Alle Ergebnisse
PROFIS
13.09.2009

Demba Ba wehrt sich gegen Interpretation

„Unsere Fans sind mir überhaupt nicht egal.“ Stürmer Demba Ba zeigte sich am Sonntag irritiert über Meldungen, er habe sich nach dem Spiel gegen den VfL Bochum negativ gegenüber einigen Hoffenheimer Fans geäußert.

„Das stimmt nicht", sagte Ba am Sonntag nach dem Training. „Ich habe mich über die Unterstützung der Fans am Samstag sehr gefreut. Es war toll, wie sie sich nach meinem Tor auch für mich gefreut haben." Nach dem Spiel wurde Ba auf Pfiffe aus dem Fanblock angesprochen, die es beim Spiel gegen Schalke 04 gegeben hatte. Ba: „Ich bin vielleicht falsch verstanden worden. Sollte es Pfiffe gegeben haben, habe ich Sie auf dem Platz gar nicht wahrgenommen. Die Pfiffe selbst interessieren mich auch nicht. Unsere Fans aber schon. Ich habe ihnen viel zu verdanken. Sie haben mich in den vergangenen zwei Jahren toll unterstützt. Dafür bin ich ihnen sehr dankbar. Ich weiß natürlich, dass ich nach dem Sommer noch etwas gutzumachen habe und bin überzeugt, dass mich unsere Fans auch weiterhin voll unterstützen werden. Ich bin mit vollem Einsatz bei 1899 Hoffenheim." Für Manager Jan Schindelmeiser ist das Thema „ein absoluter Sturm im Wasserglas. Wir haben überhaupt keine Konfliktsituation zwischen Demba und unseren Fans. Demba hat sich über die Reaktion der Zuschauer sehr gefreut, die ihn so toll unterstützt haben. Und wir sind glücklich, dass er ein sehr gutes Spiel gemacht hat. Das war die beste Reaktion, die er nach dem Sommer-Theater zeigen konnte."

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben