Alle Ergebnisse
ARENA
15.10.2008

Arbeit an allen Ecken und Enden

Die Bauarbeiten auf der Stadionbaustelle von 1899 Hoffenheim an der A6 gehen langsam aber sicher auf die Zielgerade. Fast genau drei Monate wird es noch dauern, bis der erste Anstoß in der 30.000 Zuschauer fassenden Arena erfolgt. Damit dieser Anstoß auf grünem Rasen erfolgen kann, wurden in dieser Woche hast alle Kräne aus dem Innenbereich geschafft. Denn der größte Teil der Obermembranen, die zur Verdeckung der Dachkonstruktion dienen, hat seinen Platz gefunden.

Der Abzug der Kräne bedeutet den offiziellen Startschuss für die Installation der Rasenheizung. Bevor die Rohre verlegt werden können und eine Drainage aufgetragen werden kann, muss die momentane Oberfläche abgetragen werden. Blickt man vom Spielfeld aus auf die Zuschauerränge, so erkennt man im weiten Rund, mit Ausnahme der Stehplatzbereiche, jede Menge Traversen an den grauen Treppenstufen montiert. In zwei Wochen wird damit begonnen, an jeder dieser Halterungen einen blauen Klappsitz zu montieren.

Auch im Innenbereich der Westtribüne wird auf allen vier Etagen Schwerstarbeit verrichtet. Während die Maler weiterhin für farblichen Glanz an den Wänden sorgen, erhält der Boden des Business Bereichs ebenso Farbe - allerdings in Form eines dunkelbraunen Parkettbodens. Gefliest hingegen wird in den Küchen- und Sanitärbereichen.

Blickt man aus einer der Ebenen durch die Glasfassade auf den Haupteingang so stellt man fest, dass der erste Kicker die neue Arena bereits gefunden hat. Im Innenrund des Kreisels erstreckt sich über eine Höhe von fünf Metern ein Kicker mit Ball an der Fußspitze. 30 Tonnen wiegt dieses vom Walldorfer Bildhauer Willi Schneider kreierte Kunstwerk, welches eine „schöne Symbiose mit dem Stadionbau eingeht", so 1899-Geschäftsführer Jochen A. Rotthaus. Rund um die neue Skulptur schaffen LKW fast im Minutentakt Kies-Teer-Mischungen an, die von schweren Raupenfahrzeugen auf dem Umfahrungsring und den Parkflächen verarbeitet werden.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben