Alle Ergebnisse
PROFIS
27.08.2009

1899 zu Gast bei Hannover 96

Sieben Tore kassierte Hannover 96 in der vergangenen Spielzeit von 1899 Hoffenheim. Am kommenden Samstag sollen weitere folgen. Trainer Ralf Rangnick gastiert mit seiner Mannschaft in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Ralf Rangnick sitzt dabei zum 200. Mal auf einer Trainerbank in der Bundesliga - und das ausgerechnet gegen Ex-Club Hannover 96. Vier Mal traf er als Bundesligatrainer bislang auf die "Roten" und ist noch ungeschlagen.

Interimscoach Andreas Bergmann will den Aufschwung auch zu Hause fortsetzen. „Es ist für uns ein wichtiges Spiel. Wir sind in der Situation in der wir anfangen sollten Punkte einzufahren", möchte der Trainer aus Hannover nicht nur mit einem Punkt in den Kraichgau zurück kommen. „Es sollte das ein oder andere Tor fallen" schaut Rangnick auf die vergangenen Spiele zurück in denen seinem Team lediglich ein Treffer geglückt ist. Am Donnerstag kehrten Luis Gustavo und Isaac Vorsah ins Mannschaftstraining zurück und haben gute Chancen im Kader zu stehen.

Lediglich auf Matthias Jaissle und Tobias Weis muss Rangnick verzichten. Bei den Gastgebern erwartet der 1899-Trainer nach dem Sieg in Nürnberg keine Veränderungen in der Startformation. Auf einen Platz in der Startelf hofft auch Christian Eichner und ist mit den Trainingsleistungen zufrieden „Wir haben diese Woche hart und konzentriert gearbeitet" und fügt an „Das letzte Spiel hat bei einigen Spielern das Selbstvertrauen gesteigert." Mit Andreas Bergmann und Mario Eggimann trifft Eichner auf zwei Weggefährten aus Karlsruher Tagen. „Es ist für uns eine gefährliche Situation, da in Hannover durch den Trainerwechsel ein wenig neue Euphorie aufgekommen ist. Wir wollen aber trotzdem endlich unseren ersten Dreier einfahren" so Eichner der häufiger mit Eggimann in Kontakt steht. Nach dem furiosen 5:2 Sieg aus der vergangenen Saison erwarten die Zuschauer in der AWD-Arena auch am Samstag ab 15:30 Uhr ein spannendes Spiel. „Wir müssen nicht 5:2 gewinnen. Mit einem 1:0 oder 2:1 sind wir auch zufrieden", zählen für Eichner nur der Sieg und die drei Punkte.

Hannover 96 blickt auf eine negative Mini-Heimserie. Die letzten drei Heimspiele wurden nicht siegreich beendet. 1899 Hoffenheim will am Samstag vier Heimspiele daraus machen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben