PROFIS
13.06.2014

Jin-Su Kim unterschreibt Vertrag bis 2018

Jin-Su Kim wird in den nächsten vier Jahren für die TSG 1899 Hoffenheim spielen. Am Tag seines 22. Geburtstages unterschrieb der südkoreanische Nationalspieler einen bis 30. Juni 2018 datierten Vertrag.

„Damit wurde der Wunsch zur Zusammenarbeit, den beide Seiten zuletzt immer wieder betont haben, umgesetzt“, sagt Alexander Rosen, Direktor Profifußball der TSG 1899 Hoffenheim. Auch der zuletzt für den japanischen J-Ligisten Albirex Niigata spielende Defensivspieler freut sich enorm auf die „Herausforderung deutsche Fußball-Bundesliga“.

Dass der linke Außenverteidiger in diesen Tagen überhaupt in den Kraichgau reisen konnte, liegt an einer Bänderverletzung im Sprunggelenk, die den Einsatz Kims bei der seit gestern laufenden Fußball-Weltmeisterschaft verhinderte. Als Stammspieler seiner Nationalelf (neun Einsätze) war er im 23-Mann umfassenden WM-Kader bei Nationaltrainer Myung-Bo Hong gesetzt, da er für die Vorbereitung ausfiel, wurde er schließlich nicht nominiert. „Das ist sehr schade für den Jungen“, sagt Alexander Rosen, der sich nun aber auch auf einen „ausgeruhten, aggressiven und gut gegen den Ball arbeitenden Spieler freut. Dass Jin-Su Kim als junger Spieler schon ein Leistungsträger seiner Mannschaft war, spricht für sich.“

Jin-Su Kim gab im März 2012 sein Debüt in der J-League. Seitdem absolvierte er 76 Pflichtspiele für Albirex. Internationale Erfahrung konnte er schon früh in den Junioren-Nationalteams seines Landes sammeln, unter anderem bei den Weltmeisterschaften der U17 (2009 in Nigeria) sowie der U20 (2011 in Kolumbien).

Immer informiert per WhatsApp
Alle Neuigkeiten der TSG direkt
auf dein Smartphone.

ANMELDEN
Seite Drucken nach oben