21.07.2012 - PROFIS
Bookmark  Senden Drucken  
21.07.2012 - PROFIS
Derdiyok-Torpremiere bei 2:0-Sieg in Mannheim
Diesen Artikel empfehlen:
waldhoftsg210712
Zwei Tage vor der Abreise ins Trainingslager nach Feldkirchen gewann die TSG 1899 Hoffenheim das Testspiel beim Regionalligisten SV Waldhof Mannheim mit 2:0. Vor 2.370 Zuschauern im Carl-Benz-Stadion waren Eren Derdiyok mit seinem Premierentreffer und Joseph-Claude Gyau für die TSG erfolgreich.

Cheftrainer Markus Babbel gönnte einigen Akteuren eine kleine Verschnaufpause. Neben Sandro Wieser, der sich kürzlich einer Meniskusoperation unterziehen musste, fehlten auch Fabian Johnson, Isaac Vorsah, Stephan Schröck, Sebastian Rudy, Sejad Salihovic, Boris Vukcevic, Daniel Williams, Matthieu Delpierre sowie der zu Olympia gereiste Japaner Takashi Usami. Zudem endete am Samstag die Zeit der Probespieler Mark Fotheringham und Patrick Ebert, die den Verein mit der Abreise ins Trainingslager wieder verlassen werden.

 

Bevor es am Montag nach Feldkirchen geht, stand das sechste Testspiel der laufenden Vorbereitungsphase gegen den Regionalligisten SV Waldhof Mannheim an. Die erste gefährliche Aktion gehörte den Gästen aus dem Kraichgau. Kevin Volland verschaffte sich auf der Außenbahn viel Platz und suchte in der Mitte den mitgelaufenen Eren Derdiyok, doch SV-Verteidiger Jure Colak klärte per Kopf (2.). Mit einem Distanzschuss prüfte der Waldhöfer Massih Wassey in der Anfangsphase TSG-Schlussmann Jens Grahl, der mit einem Reflex zur Ecke klärte (6.). Nur wenige Augenblicke später war es erneut Grahl, der einen Stellungsfehler seiner Hintermannschaft ausbügelte und den Flachschuss von Dennis Franzin toll parierte (7.).

 

Die TSG benötigte eine Viertelstunde, ehe man besser in die Partie fand. Gezeichnet von den intensiven Trainingswochen rannte man zunächst Ball und Gegner hinterher. Eren Derdiyok zielte in der 15. Minute einige Zentimeter zu weit rechts, um Waldhof-Keeper Rainer Adolf ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Auch Volland schaffte es zehn Minuten später nicht, den Ball aus spitzem Winkel zur Führung einzuschieben (25.). Auf die nächste Gelegenheit mussten die 2.370 Zuschauer im Carl-Benz-Stadion dann bis zur 42. Minute warten. Derdiyoks Schussversuch trudelte abgefälscht am geschlagenen Waldhof-Schlussmann vorbei in die Maschen. Es war das erste Tor des Schweizers im TSG-Trikot.

 

Die TSG kam unverändert aus der Pause. Mit einsetzendem Regen nahm die Partie Fahrt auf. Nur fünf Minuten nach Wiederbeginn konnte ein Compper-Kopfball gerade noch auf der Torlinie geklärt werden (49.). Auf der Gegenseite prüfte Dautaj TSG-Keeper Grahl mit einem tückischen Aufsetzer (51.). Der eingewechselte Karapetjan hatte in der 57. Minute den Ausgleich auf dem Fuß. Schön freigespielt kam der Angreifer am Elfmeterpunkt unbedrängt zum Abschluss, doch Grahl war erneut nicht zu bezwingen. Nach einer Stunde Spielzeit brachte Babbel drei Neue. Sven Schipplock kam für Derdiyok, Ahmed Sassi für Volland und Joseph-Claude Gyau für Filip Malbasic. Wenig später ersetzte Michael Gregoritsch Ryan Babel (67.).

 

In der 77. Minute hatte der mitgereiste Hoffenheimer Anhang den Torschrei schon auf den Lippen, Schipplock konnte den Abpraller des Torhüters aber nicht nutzen. Doch der nächste Angriff sollte dann sitzen. Gyau mit viel Platz im Mittelfeld und einem satten Flachschuss, der zum 2:0 im Netz landete (77.). Es war zugleich der Endstand in einer durchschnittlichen Partie.

 

SV Waldhof Mannheim: Adolf – Stiller, Geiger, Colak, Huckle – Franzin (73. Kochendörfer), Wagner, Zeric, Lauretta (89. Memic) - Dautaj, Wassey (46. Karapetjan)

TSG 1899 Hoffenheim: Grahl – Beck, Vestergaard, Compper, Thesker – Malbasic (60. Gyau), Weis, Braafheid, Babel (67. Gregoritsch) – Volland (60. Sassi) – Derdiyok (60. Schipplock).

Tore: 0:1 Derdiyok (42.), 0:2 Gyau (77.). Zuschauer: 2.370. Schiedsrichter: Marcel Göpferich (Bretten). Karten: Gelb für Colak – Braafheid, Schipplock.

 

 

Dienstag, 21.10.2014
1899sponsor1 1899sponsor2sap 1899sponsor3lotto Bande1415businessneu 1899sponsor2 1899sponsor5name