Alle Ergebnisse »
PROFIS
18.02.2017

Die Stimmen zum Spiel gegen Darmstadt 98

Das sagten Spieler und Trainer nach dem 2:0 gegen den SV Darmstadt 98.

Julian Nagelsmann: Darmstadt war heute sehr schwer zu bespielen. Gerade in der ersten Halbzeit hatten wir nicht so die Balance und der Gegner einige Konterchancen. Wir können in Führung gehen, Darmstadt aber auch. In der zweiten Hälfte haben wir es deutlich besser gemacht, waren geduldiger, haben deutlich mehr über die Flügel gespielt. So haben wir kaum mehr Chancen zugelassen. Am Ende haben wir auch verdient gewonnen. Wir sind froh darüber, aber auch nochmal ein Kompliment an Darmstadt.

Torsten Frings: Mit dem Spiel bin ich zufrieden, ich kann meinen Jungs kaum etwas vorwerfen. Aber wir hätten unsere Konter besser ausspielen müssen. Das war das Manko heute. Aber wir sind hier mutig aufgetreten, haben uns nicht hinten reindrängen lassen und haben versucht, nach vorne zu spielen. Wenn du gegen eine solch starke Mannschaft dann aber mal einen Fehler machst, wird dieser sofort bestraft und es wird dann schwer, wenn du in Rückstand gerätst. Wir sind an unsere Leistungsgrenze gegangen. Das ist wichtig für uns. Die Mannschaft glaubt an sich, diesen Weg müssen wir weitergehen.

Alexander Rosen: Es war heute absolut schwer und kompliziert für uns, Räume zu finden. Wir haben immer wieder versucht, diese Räume, ohne hinten selbst aufzumachen, anzulaufen und zu bespielen. Wir haben uns dann mit einer richtig tollen Aktion über Pavel, Marco und Andrej belohnt. Nach dem 1:0 wurden die Räume dann größer. Ein verdienter Sieg nach dieser komplizierten Aufgabe. 

Marco Terrazzino: Es war ein hart umkämpftes Spiel, es war klar, dass es eklig wird und wir sehr viel Geduld brauchen würden. Das haben wir gemacht. Für uns hat nur ein Sieg gezählt. In der zweiten Halbzeit haben wir unsere Chance genutzt und verdient gewonnen. Ich habe heute alles reingehauen und freue mich natürlich über meine Vorlage zur Führung.

Niklas Süle: Wir waren vorne zu hektisch. Darmstadt hat letzte Woche gegen Dortmund gewonnen, ist kein einfacher Gegner. In der zweiten Hälfte haben wir den Kampf super angenommen und unser Spiel durchgezogen. Mit Andrej kam ein sehr gefährlicher Spieler in die Partie, der zwei Tore gemacht hat. Ich denke, wir haben verdient gewonnen.

Sandro Wagner: Es war ein sehr schweres Spiel für uns. Darmstadt hat ein sehr gutes Spiel gemacht, war gut organisiert. Deshalb bin ich umso glücklicher, dass wir gewonnen haben. Für mich war es schwierig nach zwei Spielen Pause wieder reinzukommen, das habe ich zu Beginn gemerkt. Wichtig für die Mannschaft war aber, dass wir aus der Niederlage in Wolfsburg die richtigen Schlüsse gezogen haben. Wir haben dagegen gehalten. Der Sieg ist ganz wichtig für uns.

Daten & Fakten zum Spiel »

Immer informiert per WhatsApp
Alle Neuigkeiten der TSG direkt
auf dein Smartphone.

ANMELDEN
Seite Drucken nach oben